Sonntag, 26. Mai 2013

Regenbogen-Torte

Zum 9. Geburtstag meiner Grossen, beschloss ich auch mal eine Regenbogentorten zu probieren.
Ich hatte sie schon oft in anderen Blogs bewundert.
Aber: entweder war der Teig zu wenig, oder die Form zu gross... jedenfalls wurden die Böden nicht kreisrund, sondern oval oder eckig, da der Teig nicht bis zum Rand der Form reichte!
So sah es dann aufgeschichtet aus:
(Erinnert an Pfannkuchen?!)
 Der Überzug aus weisser Schokolade, Rahm und Butter.
Das Indianer-Dorf: Gefärbte Mandelflocken als Wiese...
 Tipi-Zelte, Gummizwerge (Indianer gabs nicht), Blümchen, Steine und Feuerstelle.
Die (essbaren) Steine kullerten leider immer runter.
 Aber als er dann angeschnitten wurde...
 sah es toll aus! Die Farben leuchteten und die Augen der Kids auch!
 Wow, ein Regenbogen!
Abends war noch 1 Stück übrig. Die Arbeit hatte sich wirklich gelohnt.
Das Rezept hab ich von hier: "Jennys-backwelt" Hab allerdings noch geriebene Schale von 2 Zitronen dazu getan.
So wurde er schön frisch und nicht so trocken.


Und weils so gut zum Thema "Regenbogen" passt, stell ichs gleich hier ein:
Beauty is where you find it

Kommentare:

  1. Suuper geworden, herzlichen Glückwunsch! Obwohl das zweite Bild ja ein klein wenig eklig aussieht *g* aber aufgeschnitten eine Wucht.
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich toll! Die Arbeit hat sich echt gelohnt - bis zum letzten Krümel...
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Großartig! Schon drei mal probiert. Nie so genial geworden!

    AntwortenLöschen
  4. Die ist toll geworden!! Ich hab auch noch nie so eine schöne geschafft!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen